Safe Light Regional Vehicle (SLRV) – Ein E-Auto des DLR

Die Karosserie des SLRV ist 3,80 m lang und wiegt gerade einmal 90 kg, das gesamte Fahrzeug nur rund 450 kg. Die Karosserie ist laut DLR in einer metallischen Sandwichbauweise entstanden. Sie besteht Kunststoffschaum mit metallischen Decklagen, dessen Wärmeiusolation um ein vielfaches höher ist als bei herkömmlichen Fahrzeugen. Auch die Crashzonen bestehen aus Sandwichplatten und die Fahrgastzelle ist ein aus dem Rennsport bekanntes Monocoque.

Der Antrieb des SLRV ist elektrisch. Der Strom kommt aus einer Brennstoffzelle mit einer Dauerleistung von 8,5 kW. Ihre Abwärme wird dafür genutzt, um im Winter den Innenraum des Fahrzeugs zu heizen. Neben der Brennstoffzelle hat das Fahrzeug einen Akku, der beim Beschleunigen eine Zusatzleistung von 25 kW bereitstellt. In den Wasserstofftank passen 1,6 kg Wasserstoff bei 700 Bar. Die Kombination von Brennstoffzelle und Akku ermöglicht eine Reichweite von rund 400 km. Die Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs beträgt 120 km/h. Falls der vielversprechende Prototyp in Serie produziert wird, soll Dieser für ca. 15.000 € erhältlich sein.

 



Quellen: www.dlr.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.